Geniessen Sie statt einem Wildessen unser schmackhaftes Probeangebot:

SWISSMASTER beide Module (also über Aktien, Zinsen, Gold und Devisen) bis Ende Jahr 2018 befristet für nur CHF 100 - Telefon von uns nur bei Verlangen, ansonsten keine Verlängerung, keine Rechenschaft, rein gar nichts - nur der SWISSMASTER muss SIE überzeugen (so wie seit 32 Jahren unsere Stammleser - siehe Referenzen).

 

 

SWISSMASTER Modul asset-master

Nr. 29 vom 14. Oktober 2018

Einleitung

Das heutige Fiat-Finanzsystem ist viel grösser und gefährlicher als wir denken. Die weltweiten Schulden entsprechen 3x dem Welt-BIP, was aber immer noch nichts ist im Vergleich zum ausstehenden Volumen an derivativen Finanzinstrumenten weltweit von geschätzten 730 Billionen USD. Dem gegenüber steht eine verschwindend kleine Menge an Notenbankgeld.

Zwölf Fakten:

Volumen an weltweit umlaufenden US-Dollar-Noten: $ 1.280.000.000.000 (1.28 Billionen).

Quelle: http://www.federalreserve.gov/paymentsystems/coin_currcircvalue.htm

und http://www.federalreserve.gov/faqs/currency_12773.htm

Ausstehende Schulden der US-Regierung: Heute mehr als 17.555.165.805.212.27 USD, ein Anstieg um +10 Billionen in den letzten zehn Jahren. Quelle: http://www.treasurydirect.gov/NP/debt/current

Schätzung der in Offshore Finanzzentren versteckten Vermögenswerte:32.000.000.000.000 (32 Billionen). Die vermutlich seriöseste Quelle für diese Schätzung stammt vom Tax Justice Network (TJN). Die Zahlen stammen von 2012 und wurden immer wieder aktualisiert. Über die TJN Webpage aufrufbar: http://www.taxjustice.net/2014/06/04/tax-haven-jersey-attack-tjn-funded-study-respond/  und http://www.taxjustice.net/wp-content/uploads/2014/06/The-Price-of-Offshore-Revisited-notes-2014.pdf

Volumen ausstehender Finanzkontrakte (Derivative) bei Goldman Sachs: 48.611.684.000.000 (46.6 Billionen). Quelle ist hierfür das Office of the Comptroller of Currency, OCC: http://www.occ.gov/topics/capital-markets/financial-markets/trading/derivatives/dq413.pdf

Gesamtschulden in den USA (Staat und Private): 59.398.590.000.000 (59 Billionen). Vor 40 Jahren lag der Wert bei 2 Billionen. Quelle: http://www.federalreserve.gov/releases/z1/Current/z1.pdf

Volumen ausstehender Finanzkontrakte (Derivative) bei JPMorgan Chase & Co.: 70.088.625.000.000 (70 Billionen). Quelle ist hierfür das Office of the Comptroller of Currency, OCC (siehe oben).

Welt-Bruttoinlandsprodukt: 71.830.000.000.000 US-Dollar (71.8 Billionen).

Quelle: http://databank.worldbank.org/data/download/GDP.pdf

Volumen ausstehender Finanzkontrakte (Derivative) bei der Deutschen Bank: 75.000.000.000.000 (75 Billionen). Quelle: Deutsche Bank 2013 Annual Report, Management Report Section => Risk Report => Credit Risk, Page 101. https://annualreport.deutsche-bank.com/2013/ar/servicepages/downloads/files/dbfy2013_entire.pdf

100.000.000.000.000 (100 Billionen) beträgt die Schuld aller Staaten der Welt. Seit Mitte 2007 um +30 Billionen gewachsen. Quelle: March 2014 Quarterly Release by the BIS Bank of International Settlement, Page 8, Box 2, http://www.bis.org/publ/qtrpdf/r_qt1403b.pdf

Nicht nur Staaten haben zu viele Schulden. Auch der Privatsektor. Insgesamt gibt es weltweit 223.300.000.000.000 (223 Billionen) Schulden. Die Überprüfung ergab, dass es sich hier um alles Vermögen in der Welt handelt, so zumindest die Zahlen aus dem Global Wealth Report der Credit Suisse. Andererseits stehen vielen Vermögen nur die Schulden anderer gegenüber … Quelle: https://www.credit-suisse.com/ch/en/news-and-expertise/research/credit-suisse-research-institute/publications.html

Das Gesamtvolumen an ausstehenden Finanzkontrakten der 25 grössten US-Banken beträgt: 236.637.271.000.000 (236.6 Billionen). Die Bilanzsumme der Banken beträgt nur 9.4 Billionen. Quelle: das Office of the Comptroller of Currency, OCC (siehe oben).

Der Gesamtwert aller ausstehenden Finanzkontrakte wird weltweit auf 710.000.000.000.000 bis 1.500.000.000.000.000 (710 bis 1500 Billionen) geschätzt. Entspricht dem 21-fachen des Welt-BIP. Quelle: May 2014 Statistical Release by the BIS Bank of International Settlements, Page 18, Table 1: http://www.bis.org/publ/otc_hy1405.pdf