Besten Dank, wenn wir zeigen dürfen, dass wirklich jede Branche, jede Region und jeder Job vertreten ist.

Der SWISSMASTER eignet sich für jedermann (und für jede Frau) - für ALLE:

Folgende Aussagen führen wir hier als Muster an, zumal wir regelmässig Kundengespräche, -umfragen und -erhebungen führen oder Kundenbesuche erhalten:

- Bravo, weiter so, Sie heben sich von vielen anderen Quellen (wie Banken/Zeitungen/Newsletter) wohltuend ab.

- Guten Morgen Herr Bosshart, sehr gerne will ich Ihnen nochmals zu Ihrer gelungenen Präsentation anlässlich der BEKB Veranstaltung vom 22.11.2007 gratulieren. Sachlich ist die Charttechnik ja nicht jedermanns Sache, doch es ist Ihnen gelungen, das Interesse von mir und meiner Sitznachbarn zu fesseln. Viele Grüsse und danke für den SWISSMASTER. Und frohe Festtage!

- Super, Ihre unabhängige Meinung und Ihre zuverlässigen Prognosen brauche ich für meine laufenden Dispositionen und fürs quartalsweise Budget.


- Danke, weil Sie weg vom Mainstream argumentieren und viel Neues präsentieren (was ich erst viel später bei Banken oder in der Presse lese).


- Seit vielen Jahren schon schätze ich Ihren Service, Ihre Energie, Ihren gesunden Menschenverstand und Ihre wohltuende Frische.


- Gratulation zu Ihrem Erfolg. Wenn ich jemandem Geld anvertraue, dann wohl Ihnen. Ehrlich, redlich, seriös. Unabhängig und anders, aber erfolgreich mit einem langen Atem.


- ... ein glückliches neues Jahr. Ihrer Prognose bzw. Ihrem Rückblick kann ich mich nur anschliessen. Sie sind - trotz all den Bankeninformationen, welche ich ebenfalls regelmässig erhalte - mein liebster „Benchmark“.


- ich muss schon sagen, dass der SWISSMASTER DIE Publikation ist, DIE es bringt. Dank Ihnen spare ich mir viele Fehlentscheide und ich kann regelmässig gewinnträchtige Bewegungen umsetzen. Und das zu einem fairen Preis. Auch Ihre Herausgabe zum Bitcoin kam im richtigen Moment. So konnte ich meine Gewinne ins Trockene bringen. BRAVO. In mir haben Sie einen loyalen Leser und Abonnenten gefunden. Bleiben Sie mir noch lange erhalten Herr Bosshart.


- Der SWISSMASTER ist übrigens sehr gut und kompetent geschrieben! Kompliment. Gruss (freundlicherweise von meinem ehemaligen Chef und meinem ersten privaten Paypal-Kunden).


- Sie sind ein Gentleman, dass Sie mir einen Kauf ohne Agio (nur Default) ermöglichen (mein erster Kunde aus unserer ebenfalls ersten Tamedia Werbung). 


- Sehr geehrter Herr Bosshart, sehr nett von Ihnen zu hören. Das mit Ihrer damaligen Hypothekvermittlung war der Hammer! Und den Vermögensberater der Bank haben wir noch immer, und wir sind sehr glücklich. Und die Email Adresse meiner Frau ist i.o. denn Sie verwaltet das Vermögen der Familie - sie wird sich in Kürze bei Ihnen für die Anlage in und mit Devisen (Ihre Präsentation "Mit Devisen clever Geld verdienen") melden.


- Eigentlich darf ich aufgrund interner Richtlinien (Mutterhaus in D) keine EUR mehr kaufen. Aber dank Ihrem Input und Ihrer Intervention, konnte ich gestern nochmals eine grössere Tranche EURCHF kaufen - zum absoluten Tiefstpunkt. Super. Vielen Dank - so macht mein Job Spass.

- Vielen Dank für die gelungene Einführung in die Charttechnik. Notabende, live und ohne Geheimnisse, was Sie Herr Bosshart so den ganzen Tag tun. Spannend. Ich sehe die Märkte jetzt aus einer ganz anderen Warte.

Folgende Firmen stellen sich als Referenz zur Verfügung: 

skyguide - swiss air navigation services ltd, Genève mit Daniel Imhof, FA, Head of Accounting & Treasury

Maiestas Asset Management AG, Vaduz mit Fredy Wolfinger, Inhaber & Geschäftsführer

Leica Pensionskasse, Heerbrugg mit Wilfried Lutz, Geschäftsführer

Basys AG, Kirchberg mit Clément Gutzwiller, Inhaber & Geschäftsführer

Vetropack AG, Bülach mit David Zak, CFO

Sefar AG, Thal mit Marcel Ackermann, Head Accounting and Controlling, PRC Controller

Ergoline AG Schweiz, Stansstad mit Peter Schurtenberger, CEO

SAFRAN Vectronix AG, Heerbrugg mit Markus Patzen, Senior Controller

Mikron Management AG, Langenthal mit Andreas Heierli, Head Group Finance & Controlling

Hoval Management AG, Vaduz mit Michael Walser, Leiter Treasury/Finanzen Hoval-Gruppe

Hänseler AG, Herisau mit Michael Fuhrer, CFO

Bekon-Koralle AG, Dagmarsellen mit Heinz Nayer, Leiter Finance/Controlling/HR

Rätische Gerberei AG, Chur mit Jürg Flütsch, Inhaber & Geschäftsführer

Hero AG, Lenzburg mit Heinz Luggen, Leiter Finance & Controlling

Graphax AG, Dietlikon mit Bruno Stierli, CFO

DR Swiss Deutsche Rückversicherung Schweiz AG, Zürich mit Andreas Aemisegger

Conzzeta AG, Zürich mit Peter Kälin, Head of Group Treasury

Compar AG, Pfäffikon mit Ruth Grossmann, Finanzen & Administration (leider infolge Pension jetzt auf Ende 2017 gekündigt)

Rychiger AG, Steffisburg mit Jörg Dirren, Head of Finance & Administration

MCH Messe Schweiz (Basel) AG, Basel mit Paul Schaffter, Leiter Accounting

Burger Söhne AG, Dannemann, Burg mit Christian Rinderknecht, CFO

Hitachi Zosen Inova AG, Zürich mit Francesca Scavuzzo, Treasurer

Schenker Storen AG, Schönenwerd mit René Peier, Leiter Finanzen

MGB Migros-Genossenschafts-Bund Treasury M-Gemeinschaft, Zürich mit Saverio Sepe, Leiter Group Financial Services

Stäubli International AG, Pfäffikon mit Tenzing Lhasam, Leiter Accounting

Unisto AG, Horn mit Hans Eichenberger, CFO

ThyssenKrupp Presta AG, FL-Eschen mit Thomas Lay, Geschäftsführer Presta Stiftung

Bertschi AG, Global Logistics Solutions, Dürrenäsch mit Andreas Berner, CFO

Steinhardt Manfred, Hünenberg, Privatier und ehemaliger CFO Tech Data Schweiz

Wenn wir auch Sie aufführen dürfen, dann bitte einfach Ihr OK an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mailen.

DANKE allen Referenzgebern - und treuen Lesern/Abonnenten.

Noch etwas spontan aus dem Nähkästchen zusammengetragen:

Wir sahen den Doppelboden im Gold bei USD 250 vor vielen, vielen Jahren und empfehlen immer wieder Käufe in den Edelmetallen als auch von ausgesuchten Goldminentitel. Der SWISSMASTER eignet sich also nicht nur für Firmen, sondern auch für "kleine" Anleger, die dem Bargeld nicht mehr trauen. Passende Lösungen verraten wir auch telefonisch oder noch lieber per eMail.

Bei 1.8100 USDCHF erkannten wir 1989 eine schöne Fibonacci-Zahl und setzten auf den Zerfall des Dollars. Einige Jahre später erkannten wir erneut über 1.8000 ein Doppeltop (ohne Schlusskurse über 1.8100) in den Jahren 2000/2001, dass der Dollar wieder seinen Zenit erreicht hatte. Deshalb war es bei uns auch nie ein Thema, dass wir am 9/11 auf dem falschen Fuss gewesen wären. So tragisch das Ereignis war, so ist unsere einzige legitime Aufgabe, Geld für Sie zu sparen/zu verdienen.

Es gibt noch viele, viele andere Beispiele und viele Kunden sind uns (hoffentlich) dankbar, wenn wir direkt, ehrlich und unkompliziert kommunizeren. Das ist unser wichtigstes Anliegen, dass unsere Kunden und Leser zufrieden mit uns sind.